Veranstaltungen

Tickets

Fr, 09.03.

19:30 Uhr

TRAISKIRCHEN.Das Musical

Erfolgsproduktion der Wiener Festwochen 2017

Traiskirchen

Weltumspannende Liebesgeschichten, groteske MissverstĂ€ndnisse und politische Intrigen verflechten sich zu einem komischen, verwegenen Spektakel, das einige der dringenden Fragen stellt, die uns in den nĂ€chsten Jahren beschĂ€ftigen werden. „Traiskirchen. Das Musical“ treibt erbarmungswĂŒrdige Dummheiten, herzzerbrechende Skrupellosigkeiten und dreisteste WĂŒnsche auf die Spitze des Lagerzaunpfahls. Auf die Spitze des moralischen Zeigefingers. Auf die Spitze des politischen Watschenbaums. Auf die Spitzen dessen, was man in dieser und jener Weltgegend fĂŒr absurd erachtet. Abendunterhaltung weit jenseits der Obergrenzen. Das KĂŒnstlerInnenkollektiv „Die Schweigende Mehrheit“ grĂŒndete sich im Sommer 2015 als vielsprachige, internationale kĂŒnstlerisch-politische Interventionsgruppe, die auf BĂŒhnen und im öffentlichen Raum die Stereotypen, Klischees und ErzĂ€hlkonventionen erschĂŒttert, mit denen in den politischen Auseinandersetzungen auf der Stelle getreten wird. FĂŒr ihr Engagement im Sommer 2015 erhielt „Die Schweigende Mehrheit“ im November 2015 einen Nestroy-Sonderpreis. 

Konzept, Text und Regie: Die Schweigende Mehrheit - Tina Leisch & Bernhard Dechant,
Musikalische Leitung: Imre Bozoki Lichtenberger
Musik: Lukas Lauermann, Jelena PoprĆŸan, Mahan Mirarab, Mona Matbou Riahi, Jörg Mikula, Sakina Teyna.
Mit Kompositionen von: Eva Jantschitsch (Wien), Imre Bozoki Lichtenberger (Wien), Bauchklang (Wien, MĂŒnchen, St. Pölten), Leonardo Croatto (Montevideo), Sakina (Kurdistan), TEXTA (Linz), Futurelove (Wien & Harare), Ebony Archways (Graz), Jelena PoprĆŸan (Wien), u.v.a.m.
Choreographie: Birgit Unger & Tim Nouzak,
BĂŒhne: Gudrun Lenk-Wane,
Lichtdesign: Dulci Jan,
Produktion: Christina Pröll, Verena SchÀffer,
Regieassistenz: Stefan Wurmitzer,
Ton: Gustavo Petek
Mit: Johnny Mhanna, Hanna Binder, Bernhard Dechant, Max Mayer, Shureen Shab-Par, Gat Goodovich, Sophie Resch, Eva Prosek, Dariush Ongaie, Jehad Al-Khateb, Khaled al Mobayed, Futurelove Sibanda, Ardee Dionisio, Alireza Daryanavard, Yasser Alnazar, Moussa Thiewa, Stefan Bergmann, Mazen Muna, Fatina Saleh, Julia Bernhard, Jantus Philaretou, Hicran Taptik, Hisham Morscher, Bagher Ahmadi, Daniyal Gigasari, Jasmeet Lamba, Basima Saad Abed Wade, Negin Keyvanfar, Pal Singh Chopra, Amin Khawary, Nyima Ngum, Zaher Mahmoud, Laila Hajulah, Farzad Ibrahimi, Haidar Ali Mohammadi.

Eine Produktion der SCHWEIGENDEN MEHRHEIT in Kooperation mit den Wiener Festwochen und dem Volkstheater Wien.

Termine

09. 03. 2018 / 19:30 Uhr / FR

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

Preise

AK  € 32VVK € 29*

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

ErmĂ€ĂŸigungen

siehe Kontakt / ErmĂ€ĂŸigungen

Dauer

140 Minuten + Pause
EinfĂŒhrungsgesprĂ€ch: 18:45 Uhr

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gĂŒltig!

www.schweigendemehrheit.at

Tickets

So, 11.03.

16:00 Uhr

Wie Findus zu Pettersson kam 4+

Familienvorstellung

Empfohlen fĂŒr Kinder ab 4 Jahren

EMPFOHLEN FÜR KINDER AB 4 JAHREN.
„Wie Findus zu Pettersson kam“ erzĂ€hlt vom einsamen Pettersson, der so oft allein ist, dass er sich am Morgen am liebsten die Decke ĂŒber den Kopf ziehen wĂŒrde. Eines Tages bringt ihm Beda Adersson eine Kiste mit: „Findus grĂŒne Erbsen“ steht drauf, aber in der Kiste liegt eine kleine Katze. Die Tage werden leichter fĂŒr Pettersson, Findus lernt sprechen und alle sind glĂŒcklich. Bis eines Morgens alles ungewohnt still ist. Findus geht auf Entdeckungssreise und landet draußen im hohen Gras
 Eine spannende Geschichte ĂŒber die Freundschaft von Pettersson und Findus, die das Schönste ist, was dem Alten in seinem ganzen Leben passiert ist!

Mit

Monika Zöhrer, Klaus Seewald (Spiel),
Monika Zöhrer, Klaus Seewald (Inszenierung),
Eva Wallensteiner (Dramaturgie),
Rosa Wallbrecher (BĂŒhne, Puppen),
Christina Weber (Licht),
Barbara HĂ€usl (KostĂŒm),
Henrik Sande (Komposition, Musik),
Sven Nordqvist (Autor).

AuffĂŒhrungsrechte: Verlag fĂŒr Kindertheater Weitendorf, Hamburg Eine Produktion des Theater Feuerblau aus Graz.

Termine

11. 03. 2018 / 16:00 Uhr / SO

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

Preise

NP  € 6VVK € 5*

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

Kindergartenvorstellung

12. 03. 2017  / 10:00 Uhr / MO

ErmĂ€ĂŸigungen

20% mit SN-, und Ă–1-Card

Dauer

50 Minuten, keine Pause

www.theaterfeuerblau.at

 

Mo, 12.03.

10:00 Uhr

Wie Findus zu Pettersson kam KIGA

Kindergartenvorstellung 4+

Empfohlen fĂŒr Kinder ab 4 Jahren

EMPFOHLEN FÜR KINDER AB 4 JAHREN.
„Wie Findus zu Pettersson kam“ erzĂ€hlt vom einsamen Pettersson, der so oft allein ist, dass er sich am Morgen am liebsten die Decke ĂŒber den Kopf ziehen wĂŒrde. Eines Tages bringt ihm Beda Adersson eine Kiste mit: „Findus grĂŒne Erbsen“ steht drauf, aber in der Kiste liegt eine kleine Katze. Die Tage werden leichter fĂŒr Pettersson, Findus lernt sprechen und alle sind glĂŒcklich. Bis eines Morgens alles ungewohnt still ist. Findus geht auf Entdeckungssreise und landet draußen im hohen Gras
 Eine spannende Geschichte ĂŒber die Freundschaft von Pettersson und Findus, die das Schönste ist, was dem Alten in seinem ganzen Leben passiert ist!

Mit

Monika Zöhrer, Klaus Seewald (Spiel),
Monika Zöhrer, Klaus Seewald (Inszenierung),
Eva Wallensteiner (Dramaturgie),
Rosa Wallbrecher (BĂŒhne, Puppen),
Christina Weber (Licht),
Barbara HĂ€usl (KostĂŒm),
Henrik Sande (Komposition, Musik),
Sven Nordqvist (Autor).

AuffĂŒhrungsrechte: Verlag fĂŒr Kindertheater Weitendorf, Hamburg Eine Produktion des Theater Feuerblau aus Graz.

Termine

12. 03. 2018 / 10:00 Uhr / MO

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

Anmeldung

Keine Onlinebuchung möglich.
Anmeldung bitte frĂŒhzeitig:
julia.webersberger@odeion.at

PĂ€dagogInnen: Freier Eintritt!

Preise

Kinder € 5

 

Dauer

50 Minuten, keine Pause

www.theaterfeuerblau.at

 

Tickets

Di, 13.03.

10:00 Uhr

BĂŒchertheater Workshop

-Wie Findus zu Petterson kam

Empfohlen fĂŒr Kinder ab 5 Jahren

EMPFOHLEN FÜR KINDER AB 5 JAHREN.
„Wie Findus zu Pettersson kam“ von Sven Nordqvist erzĂ€hlt vom einsamen Pettersson, der so oft allein ist, dass er sich am Morgen am liebsten die Decke über den Kopf ziehen würde. Eines Tages bringt ihm Beda Andersson eine Kiste mit
 Die teilnehmenden Kinder schlüpfen selbst in die Rolle von Pettersson, Findus und Beda Andersson und haben die Möglichkeit die Geschichte des Buches selbst darzustellen. Prinzipien, die durch diese Form unterstützt werden: ‱ StĂ€rkung des Selbstwerts und der KommunikationsfĂ€higkeit. ‱ Thematisierung von „Im Zentrum stehen“ vs. „Zuhören / Zusehen“. ‱ Ein Gruppen-Erlebnis: als Team agieren! Vormittagsworkshop vorrangig für Schulen.

Mit

Monika Zöhrer, Klaus Seewald

Termine

13. 03. 2018 / 10:00 Uhr / DI
13. 03. 2018 / 16:00 Uhr / DI

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

Preise

NP  € 10

Dauer

90 Minuten, keine Pause

www.theaterfeuerblau.at

 

Tickets

Di, 13.03.

16:00 Uhr

BĂŒchertheater Workshop

-Wie Findus zu Petterson kam

Empfohlen fĂŒr Kinder ab 5 Jahren

EMPFOHLEN FÜR KINDER AB 5 JAHREN.
„Wie Findus zu Pettersson kam“ von Sven Nordqvist erzĂ€hlt vom einsamen Pettersson, der so oft allein ist, dass er sich am Morgen am liebsten die Decke über den Kopf ziehen würde. Eines Tages bringt ihm Beda Andersson eine Kiste mit
 Die teilnehmenden Kinder schlüpfen selbst in die Rolle von Pettersson, Findus und Beda Andersson und haben die Möglichkeit die Geschichte des Buches selbst darzustellen. Prinzipien, die durch diese Form unterstützt werden: ‱ StĂ€rkung des Selbstwerts und der KommunikationsfĂ€higkeit. ‱ Thematisierung von „Im Zentrum stehen“ vs. „Zuhören / Zusehen“. ‱ Ein Gruppen-Erlebnis: als Team agieren! Vormittagsworkshop vorrangig für Schulen.

Mit

Monika Zöhrer, Klaus Seewald

Termine

13. 03. 2018 / 10:00 Uhr / DI
13. 03. 2018 / 16:00 Uhr / DI

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

Preise

NP  € 10

Dauer

90 Minuten, keine Pause

www.theaterfeuerblau.at

 

Anmeldung

Sa, 24.03.

09:00 Uhr

Chor Orchester Akademie 2018

Workshop

Zum sechsten Mal gestalten wir eine Chor Orchester Akademie fĂŒr TeilnehmerInnen aller Altersgruppen. Das öffentliche Abschlusskonzert krönt die Woche gemeinsamen Musizierens. Spezialseminare ergĂ€nzen das vielfĂ€ltige Angebot. Wir erarbeiten in freundlicher AtmosphĂ€re Werke der Symphonik (Haydn, Mendelssohn, Tschaikowsky, Orff), aus einem Oratorium (HĂ€ndel), Filmmusik (‚Wunderkinder’ & ‚Flashdance’) und Jazzmusik (Robert Friedl, Steff Signer / UrauffĂŒhrung). Außerdem werden weitere musikalische BeitrĂ€ge fĂŒr Chor, BlĂ€ser- und das Newcomer-Ensemble einstudiert. GenerationenĂŒbergreifend spannt sich der Bogen der Mitwirkenden vom 9- bis zum 90-JĂ€hrigen. Durch das gemeinsame Musizieren wird auch das GespĂŒr fĂŒr soziale Kompetenzen sensibilisiert. Bei allen Proben und im Konzert werden die Teilnehmer in freundlicher, wenn auch arbeitsintensiver AtmosphĂ€re, in Seminaren und frei zu wĂ€hlenden Spezialangeboten von ausgewĂ€hlten DozentInnen und Coaches mit passenden Anregungen begleitet. Der akustisch hervorragende Dorothea Porsche-Saal, die vielfĂ€ltig verwendbaren Probe- und SeminarrĂ€ume sowie das BioArt-Restaurant tragen dazu bei, dass die ca. 130 Mitwirkenden dieses Großprojekts als ‚Musik-Camp’ der besonderen Art empfinden, sowohl im Umgang miteinander als auch mit erlebnisreichen Begegnungen und Erfahrungen. Weitere Informationen zu den Seminaren finden Sie hier.

Mit

Wolfgang Danzmayr und Stefan David Hummel (KĂŒnstlerische Leitung ); Dominik SĂ©dĂ­vy (Chorleitung) DozentInnen: Iris Krall-Radulian, Johannes Krall, Rupert Birsak, Marcus Pouget, Julia Maria Klaushofer (Streicher); Robert Friedl, Clemens MĂŒller (BlĂ€ser); Andrea Ostertag (Bewegte Gestaltung); Simone Irmer (Feldenkrais) Coaches: Gundl Aggermann, Dorothea Biehler, Gabriele Hummel, Mirjana Kelec, Heike Mund, Romana Rauscher, Ángel Vidal Eine Kooperationsveranstaltung des Odeїon Salzburg, des Vereins Orchesterprojekt, der Rudolf Steiner Schule Salzburg und der UniversitĂ€t Mozarteum. 

Chor Orchester Akademie

24. 03. 2018 / 09:00 Uhr / SA
25. 03. 2018 / 10:00 Uhr / SO
26. 03. 2018 / 10:00 Uhr / MO
27. 03. 2017 / 10:00 Uhr / DI
jeweils bis     / 18:00 Uhr

ANMELDUNG ist hier möglich!
ANMELDESCHLUSS: SO 04. 03. 2018


Termine

24. 03. 2018 / 09:00 Uhr / SA

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg in Kooperation mit der Rudolf Steiner Schule, dem Verein Orchesterprojekt und dem Mozarteum Salzburg    

Preise

NP  € 10Kinder € 5*

Abschlusskonzert

28. 03. 2018 / 19:00 Uhr / MI

Erwachsene € 10
Kinder         €  5
Mitwirkende und eine Begleitperson erhalten jeweils eine Freikarte!

TeilnahmegebĂŒhren

Erwachsene           €  110
SchĂŒler/Studenten/Pensionisten €  55
Familie (ab 2 Pers.) € 130

VERKÖSTIGUNG im Camp durch die BioArt KĂŒche:
bei Voranmeldung Mittagessen-Abo fĂŒr Sa-Di: € 36

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gĂŒltig!

Download Choak-Folder

Tickets

Mi, 28.03.

19:00 Uhr

What a feeling!

Abschlusskonzert CHOAK 2018

Zum fĂŒnften Mal gestalten wir eine Chor-Orchesterakademie fĂŒr alle Altersgruppen. Spezialseminare ergĂ€nzen das vielfĂ€ltige Angebot.  
Wir erarbeiten in freundlicher AtmosphĂ€re Werke der Symphonik (Bach, Beethoven, Bruckner, Sibelius), Oper (Verdi), Film (Vangelis) und Jazz (Robert Friedl UA). Weitere musikalische BeitrĂ€ge fĂŒr Chor, jazzvocals, BlĂ€ser- und Juniorenensemble.

Mit

Wolfgang Danzmayr und Stefan David Hummel (KĂŒnstlerische Leitung ), Dominik SĂ©dĂ­vy (Chorleitung)

DOZENTINNEN: Iris Krall-Radulian, Johannes Krall, Rupert Birsak, Marcus Pouget, Julia Maria Klaushofer (Streicher), Robert Friedl, Clemens MĂŒller (BlĂ€ser), Sabina Hank (jazz-vocals), Andrea Ostertag (Bewegte Gestaltung), Simone Irmer (Feldenkrais)

COACHES: Gundl Aggermann, Dorothea Biehler, Izabella Egri, Gabriele Hummel, Romana Rauscher, Hanami Sakurai, Ángel Vidal, Paula Zamastil

Termine

28. 03. 2018 / 19:00 Uhr / MI

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg in Kooperation mit der Rudolf Steiner Schule, dem Verein Orchesterprojekt und dem Mozarteum Salzburg    

Preise

NP  € 10Kinder € 5*

Freie Platzwahl!

Dauer

120 Minuten + Pause