Veranstaltungs-Archiv

Fr, 10.03.

17:30 Uhr

Tag der Musik 2017

Freude die man hören kann!

Musik ist ein wichtiger Schwerpunkt an der Rudolf Steiner Schule. An diesem Tag, der viele Vorbereitungen erfordert, proben und musizieren über 150 Schülerinnen und Schüler miteinander und in Gruppen. Zum Abschluss gibt es zwei Konzerte voller Überraschungen. Das abwechslungsreiche Programm reicht von einfachen Volksweisen über Werke der Klassik von Joseph Haydn (Konzert für Cello und Orchester), Henryk Wieniawski (Legende für Violine Solo und Orchester), Edvard Grieg (Peer Gynt), bis hin zu Klezmermusik, Musicalmelodien (aus "Grease") sowie populärer Filmmusiken. Lassen Sie sich von der großen Musizierfreude der jungen Musikerinnen und Musiker anstecken! 

Mit

Stefan David Hummel (Gesamtleitung)
Michael Walter, Christiane Jödicke, Markus Bunge,
Christine Kleber-Arndt und Heike Mund
Ensembles, Chöre und Orchester der Rudolf Steiner Schule Salzburg

Termine

10. 03. 2017 / 17:30 Uhr / FR

10. 03. 2017 / 19:00 Uhr / FR

Veranstalter

Rudolf Steiner Schule Salzburg

www.waldorf-salzburg.info

Sa, 11.03.

19:30 Uhr

Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter

Neuproduktion d. Theaterfamilie Stemberger/Schwertsik

Neuproduktion der Theaterfamilie Stemberger/Schwertsik   

VON FRITZ VON HERZMANOVSKY-ORLANDO
Ein Stück rund um die österreichische Bahn und ihre treuen Mitarbeiter, angesiedelt in Wutzelwang am Wutzel: Es kommen Gamserln, ein ausgestopfter Hund, viele Wilderer und natürlich der Kaiser inkognito vor - für alle, die wissen wollen, wie die Österreichische Bahn entstanden ist ein absolutes Muss! Ein parodistisches Spiel mit Musik von Fritz von Herzmanovsky-Orlando. Gelesen, gespielt, gesungen.

Die Schwestern Katharina und Julia Stemberger treten nicht zum ersten Mal gemeinsam mit Mutter Christa und Stiefvater Kurt Schwertsik auf. So hat die Familientruppe u.a. bereits »Der Mikado« (Gilbert & Sullivan) in ihren ganz persönlichen Versionen auf die Bühne gezaubert und ein großes Publikum begeistert.

 

Mit

Katharina Stemberger, Julia Stemberger, Christa Schwertsik (Schauspiel)
Kurt Schwertsik (Komposition, Schauspiel und Harmonium)
    

Termine

11. 03. 2017 / 19:30 Uhr / SA

Veranstalter

Odeïon Salzburg

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

Ermäßigungen

Info & Ermäßigung

Dauer

110 Minuten + Pause

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gültig!

www.juliastemberger.at
www.katharina-stemberger.at

Mi, 15.03.

19:30 Uhr

Pianofestival - ECM Piano Day

Lusine Grigoryan & Emmanuel Hovhannisya, Giovanni Guidi Trio

Doppelkonzert mit Lusine Grigoryan & Emmanuel Hovhannisyan und dem Giovanni Guidi-Trio

Den ersten Tag des "2. Int. Piano Festival Salzburg" bestreiten zwei Formationen aus dem Hause ECM. Die armenische Pianistin Lusine Grigoryan präsentiert Musik von Komitas Vardapet, der Lichtgestalt der Musiktradition Armeniens. Ihre neue CD "Komitas: Piano Compositions" wird heuer bei ECM New Series erscheinen. Als Gast bringt Emmanuel Hovhannisyan, ein Meister der Duduk, den typischen warmen Sound des armenischen Nationalinstruments mit.

Nach der Pause zaubert das Trio des italienischen Pianisten Giovanni Guidi (*1985), musikalischer Ziehsohn von Italiens Jazzlegende Enrico Rava und von der internationalen Fachpresse als "einer der besten neuen Jazzpianisten der Welt" gefeiert, gefühlvolle Piano Sounds in der Tradition von Bill Evans in den Dorothea Porsche Saal. Gemeinsam mit Francesco Ponticelli (Bass) und Emanuele Maniscalco (Schlagzeug) spielt Guidi vorwiegend Eigenkompositionen, aber auch Standards wie "I'm Through with Love"… lyrischer Piano Jazz von Weltklasse.

Mit

Set 1:
Lusine Grigoryan (Klavier)
Emmanuel Hovhannisyan (Duduk)

Set 2: Giovanni Guidi (Klavier)
Francesco Ponticelli (Bass)
Emanuele Maniscalco (Schlagzeug)

Termine

15. 03. 2017 / 19:30 Uhr / MI

Veranstalter

Odeïon Salzburg

Ermässigungen

Info & Ermässigung

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

Dauer

150 Minuten + Pause

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gültig!

www.giovanniguidi.it

Do, 16.03.

19:30 Uhr

Pianofestival - Gonzalo Rubalcaba

"Solo Piano Recital"

"Faith" - Solokonzert

Den zweiten Festivaltag wird Gonzalo Rubalcaba mit einem seiner seltenen Solokonzerte bestreiten. Der aus Kuba stammende (* 1963), mittlerweile in den USA lebende Pianist spielt seine Solokonzerte sonst eher in großen Konzertsälen wie der N.Y. Carnegie Hall. Rubalcaba, der eine klassische Musikausbildung genossen hat, bezeichnet den Jazz seiner Mentoren Dizzy Gillespie und Charlie Haden sowie die afrokubanische Musiktradition seiner Heimat als seine prägenden musikalischen Einflüsse.  

Mit seiner bestechenden Virtuosität, seinem ungeheuren rhythmischen, melodischen und harmonischen Einfallsreichtum, seinem nuancenreichen Anschlag und hinreißend singenden Pianissimo zählt Rubalcaba heute zu den Größen des Jazzpianos, in einem Atemzug zu nennen mit Keith Jarrett, Herbie Hancock, Chick Corea und Fred Hersch.

Mit

Gonzalo Rubalcaba (Klavier)

Termine

16. 03. 2017 / 19:30 Uhr / DO

Veranstalter

Odeïon Salzburg

Ermässigungen

Info & Ermässigung

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

Dauer

ca. 90 Minuten, keine Pause

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gültig!

www.g-rubalcaba.com

 

Fr, 17.03.

19:30 Uhr

Songs from Jerusalem

Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble

Der Liederschatz aus Jerusalem

DER LIEDERSCHATZ AUS JERUSALEM
Mit „Songs from Jerusalem“ schöpfen die Wiener Sängerin Timna Brauer und ihr langjähriger musikalischer Partner Elias Meiri aus dem überaus reichen Schatz jüdischer Musiktradition.

Sie spannen dabei einen faszinierenden Bogen von chassidischen Melodien hin zu arabischen Kadenzen. In der Dynamik dieses Spannungsfelds gelingt es meisterhaft, aus der Verschiedenheit ein Gesamtwerk erstehen zu lassen und die alten Werke einfühlsam und zeitgemäß zu interpretieren, ohne dadurch die Essenz der Lieder einzubüßen.

Mit

Timna Brauer & Elias Meiri

Termine

17. 03. 2017 / 19:30 Uhr / FR

Veranstalter

Odeïon Salzburg

VVK-Preise bis Bezahlung 1 Tag vor der Veranstaltung!

Ermäßigungen

Info & Ermäßigung

Dauer

90 Minuten + Pause

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gültig!

www.brauer-meiri.com

Sa, 18.03.

15:00 Uhr

Kinderlieder aus Europa - Zum Mitsingen

mit Timna Brauer & Elias Meiri

Ein Konzert zum Mitsingen mit
Timna Brauer & Elias Meiri

EMPFOHLEN AB 3 JAHREN.
Wenn ein Kind mit der Familie singt, entwickelt es Musikalität und Rhythmusgefühl, die Texte regen die Sprachentwicklung und Fantasie an. Und das gemeinsame Klangerlebnis öffnet das Verständnis für verschiedene Kulturen. 

Timna Brauer, selbst viersprachig aufgewachsen, hat mündlich überlieferte Volksweisen und Kinderreime aus dem europäischen Raum zusammengetragen. Das Repertoire ist dabei bewusst nicht in Staaten, sondern in Sprachkulturen eingeteilt. Neben dem französischen Klassiker „Au clair de la lune“ oder dem englischen „Down by the river“ singt sie von den „fleißigen Handwerkern“ und bietet auch einfache und kurze Lieder für die Jüngsten, wie das slowakische Lied „Das Küken, das aus dem Ei springen will“ und „Die Bären, die Brötchen schmieren können“ (aus dem Niederländischen), an.

Mit

Timna Brauer & Elias Meiri

Termine

18. 03. 2017 / 15:00 Uhr / SA

Veranstalter

Odeïon Salzburg

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

Ermäßigungen

20% mit SN-, und Ö1-Card

Dauer

60 Minuten, keine Pause

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gültig!

Timna Brauer & Elias Meiri

Do, 23.03.

19:30 Uhr

Begegnung mit Anne Frank

Stell dir vor, es ist Krieg

Theater für 14 bis ...

EMPFOHLEN AB 14 JAHREN.
Mehr als zwei Jahre gelang es Anne Frank und ihrer Familie, sich in Amsterdam vor den Nationalsozialisten zu verstecken. Dann wurde die jüdische Familie verraten und in verschiedene Konzentrationslager verschleppt. Anne Frank starb 1945, nur wenige Wochen vor Kriegsende. Ihr Vater, der als Einziger überlebte, gab das Tagebuch, das Anne während ihrer Zeit im Versteck geführt hatte, als Buch heraus.

Diese bewegende und verstörende Geschichte zeigt die Welt eines Teenagers, der durch politische Entscheidungen vom normalen Mitbürger zum Vaterlandsverräter und zur Ausgestoßenen wird. Diese Inszenierung wagt aber auch den Versuch, eine Brücke in die Gegenwart zu schlagen. Was wäre, wenn Anne Frank im heutigen Syrien leben würde und Hani oder Nura hieße? 

Mit

Petra Rohregger (Schauspiel)
Claus Tröger (Regie)

Produktion: Stadttheater Bruneck

Termine

23. 03. 2017 / 19:30 Uhr / DO

Schulvorstellung

24. 03. 2017  / 10:00 Uhr / FR

Veranstalter

Odeïon Salzburg

Ermässigungen

Info & Ermässigung

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

Dauer

70 Minuten, keine Pause

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gültig!

Fr, 24.03.

10:00 Uhr

Begegnung mit Anne Frank

Stell dir vor, es ist Krieg - Schulvorstellung 14+

Theater für 14 bis ...

EMPFOHLEN AB 14 JAHREN.
Mehr als zwei Jahre gelang es Anne Frank und ihrer Familie, sich in Amsterdam vor den Nationalsozialisten zu verstecken. Dann wurde die jüdische Familie verraten und in verschiedene Konzentrationslager verschleppt. Anne Frank starb 1945, nur wenige Wochen vor Kriegsende. Ihr Vater, der als Einziger überlebte, gab das Tagebuch, das Anne während ihrer Zeit im Versteck geführt hatte, als Buch heraus.

Diese bewegende und verstörende Geschichte zeigt die Welt eines Teenagers, der durch politische Entscheidungen vom normalen Mitbürger zum Vaterlandsverräter und zur Ausgestoßenen wird. Diese Inszenierung wagt aber auch den Versuch, eine Brücke in die Gegenwart zu schlagen. Was wäre, wenn Anne Frank im heutigen Syrien leben würde und Hani oder Nura hieße? 

Mit

Petra Rohregger (Schauspiel)
Claus Tröger (Regie)

Produktion: Stadttheater Bruneck

Termine

24. 03. 2017 / 10:00 Uhr / FR

Familienvorstellung

23. 03. 2017  / 19:30 Uhr / DO

Veranstalter

Odeïon Salzburg

Nur für Schulen
Keine Onlinebuchung möglich.
Anmeldung bitte frühzeitig: julia.webersberger@odeion.at
PädagogInnen: Freier Eintritt!

Dauer

70 Minuten, keine Pause

Sa, 25.03.

19:30 Uhr

Trachtenmusikkapelle Hallwang

Gastveranstaltung Trachtenmusikkapelle 

GASTVERANSTALTUNG
Wie auch im letzten Jahr gibt sich die TMK Hallwang unter der Leitung von Kapellmeister Markus Thaller die Ehre, das traditionelle Frühjahrskonzert im Konzertsaal des
Odeïon Salzburg abzuhalten.

Mit „Blasmusik for Everyone“ wollen die Musiker und Musikerinnen die Menschen von jung bis alt, von klein bis groß, aus Stadt und Land, die Bevölkerung von Hallwang und Gäste aus nah und fern musikalisch erreichen. Mit einem Programm „quer durch den blasmusikalischen Gemüsegarten“ wird die TMK Hallwang die Besucher auf einen schwungvollen Frühling einstimmen.

Das Jugendorchester „MiniMusiPositiv“ leistet in gewohnter Weise wieder seinen Beitrag zum Frühjahrskonzert. Der Leiter des Nachwuchsorchesters Klemens Winkler freut sich, mit seinen jungen Talenten wieder ein paar Stücke präsentieren zu dürfen.

Mit

Trachtenmusikkapelle Hallwang
Markus Thaller (Leitung TMK Hallwang)
Klemens Winkler (Leitung MiniMusiPositiv)

Termine

25. 03. 2017 / 19:30 Uhr / SA

Gastveranstalter

Trachtenmusikkapelle Hallwang

Dauer

120 Minuten + Pause

www.tmk-hallwang.at

Do, 30.03.

19:30 Uhr

Solistenkonzert des Musikgymnasium Salzburg

Sinfonieorchester mit Solisten der Maturaklasse

Junge Talente aus der heurigen 8. Klasse des Musischen Gymnasiums treten als Solisten auf und spielen anspruchsvolle Literatur mit Orchester. Sie erhalten ihren Instrumentalunterricht am Pre-College der Musikuniversität Mozarteum oder am Musikum Salzburg.
Das Orchester des Musischen Gymnasiums Salzburg ist seit nunmehr 45 Jahren ein wichtiger Bestandteil des Salzburger Kulturlebens und hat neben den alljährlich stattfindenden „Schulkonzerten“ bei Aufführungen der Salzburger Festspiele, der Internationale Stiftung Mozarteum, der Salzburger Kulturtage, des Landestheaters und des Salzburger Jazzherbstes mitgewirkt. Neben dem großen Sinfonieorchester wirken die Studenten auch in vielen kleineren Ensembles mit, wie zum Beispiel in einem Kammerorchester und einem sinfonischen Blasorchester.
Konzertreisen führten das Sinfonieorchester oder das Kammerorchester in viele europäische und außereuropäische Länder. In Italien konzertierte das Orchester bereits in Rovereto, Assisi, Mailand, Trient, Turin, Venedig und einigen anderen Städten – in Deutschland (München, Passau), Frankreich (Lyon, Reims, Strasbourg), Japan (Tokyo), Kanada (Vancouver, Ottawa), Schweiz (St. Gallen).
Berühmte Musiker wie Barbara Bonney, Angelika Kirchschlager, Klemens Hagen, Radovan Vlatkovic und Benjamin Schmid sind mit Musikern des Musischen Gymnasiums aufgetreten.
Das Orchester des Musischen Gymnasiums beschäftigt sich hauptsächlich mit den Kompositionen des genius loci W. A. Mozart, spielt aber auch viele andere große Werke der musikalischen Weltliteratur. So wurden in den letzten Jahren unter anderem Sinfonien von L. van Beethoven, R. Schumann, A. Dvorak, Ravels „Bolero“, Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“, Strawinskys „Pulcinella-Suite“ sowie Bernsteins „Symphonische Tänze“ aus der West Side Story aufgeführt.

Mit

Orchester des Musikgymnasiums Salzburg
Leitung: Markus Obereder

Termine

30. 03. 2017 / 19:30 Uhr / DO

Veranstalter

Musisches Gymnasium Salzburg in Kooperation mit dem Odeïon Salzburg

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

*Bei Onlinebuchung ist der VVK bis 3 Stunden vor VA gültig!

Dauer

70 Minuten + Pause

Programm

M. Frankenberger - Tales / Michael Frankenberger
J. S. Bach - Brandeburgisches Konzert Nr. 2 / Felix Gutschi, Elisabeth Schneider, Lorenz Wiedauer
W. A. Mozart - Klavierkonzert A. Dur, KV 514, 1. Satz / Ferdinand Rauchmann
F. Mendelssohn - Violinkonzert Op. 64, 1. Satz / Lena Aigner
Gliere - Hornkonzert Op. 91, 1. Satz / Hannah Oder
H. Wieniawsky - Scherzo Tarantelle / Laura Gfrerer
H. Wieniawsky - Polonaise D-Dur Op. 4 / Riana Heath
B. Crusell - Konzert für Klar u. Orch. Nr.1, 1.Satz / Marlene Wendl
M. Ravel - "Tzingane" für  Vl u. Orchester  / Marie Geladari

www.musischesgymnasium.at