Veranstaltungs-Archiv

Sa, 01.04.

19:30 Uhr

Klingender Bezirk: Lungau

Klangvolles ĂŒber 1000m Seehöhe

Klangvolles ĂŒber 1000m Seehöhe – Tonreise mit Lungauer Chören und Ensembles

Den Abschluss der Chorwelten-Reihe 2016/17 bildet diese neue Reihe, bei der sich erstmals die Salzburger Bezirke in ihren Besonderheiten musikalisch prĂ€sentieren und herausragende Vertreter der einzelnen Salzburger Regionen zu hören sein werden. Den Auftakt macht der Lungau, angefĂŒhrt von Bezirkschorleiter Reinhard Obermayer.
Die Lungauer Chöre haben trotz ihrer einstigen geographischen Abgeschiedenheit in ihrer musikalischen Sprache stets Weltoffenheit, Mut fĂŒr Neues und großes Engagement bewiesen. Die Kultur und einzigartige Landschaft des sĂŒdlichsten Salzburger Bezirkes prĂ€gen den musikalischen Ausdruck der SĂ€ngerinnen und SĂ€nger auf unverwechselbare Art und Weise, wohl auch dadurch bedingt, dass sich im Lungau die volkskulturellen EinflĂŒsse aus Salzburg und Bayern mit jenen aus dem Nachbarland KĂ€rnten treffen.

Mit

Lungauer Liedertafel
Herbert Antretter  (Leitung)
Lungau vokal
Reinhard  Obermayer (Leitung)
Singkreis Zederhaus
Hubert  Pfeifenberger (Leitung)

Termine

01. 04. 2017 / 19:30 Uhr / SA

Veranstalter

Kooperation Chorverband mit dem OdeĂŻon Salzburg

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

ErmĂ€ĂŸigungen

Info & ErmĂ€ĂŸigung
10% Chorverband Salzburg klassik (fĂŒr Chorverbandsmitglieder)

Dauer

120 Minuten + Pause

www.chorverbandsalzburg.at

  • <

So, 02.04.

16:00 Uhr

Der GrĂŒffelo

Familienvorstellung

Empfohlen fĂŒr Kinder ab 4 Jahren

EMPFOHLEN FÜR KINDER AB 4 JAHREN.
Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, erfindet man sich eben einen. 

Die kleine Maus ist unterwegs im Wald und alle scheinen es gut mit ihr zu meinen. Der Fuchs lĂ€dt sie zur Götterspeise ein, die Eule bittet zum Tee und die Schlange zum Schlangen-MĂ€use-Fest. Aber die Maus hat immerschon eine Verabredung: mit ihrem Freund, dem schrecklichen GrĂŒffelo. Den hat sie sich zwar nur ausgedacht 


 doch dann taucht er auf einmal wirklich auf, und sein Lieblingsschmaus, sagt er, ist Butterbrot mit kleiner Maus.
Kann die Maus durch ihren Witz, Charme und Erfindungsgeist die Oberhand behalten?

Mit

Maja Franke, Monika Zöhrer, Klaus Seewald (Spiel) Monika Zöhrer, Klaus Seewald (Inszenierung)
Eva Wallensteiner (Dramaturgie)
Christina Weber (BĂŒhne, Licht) Barbara HĂ€usl (KostĂŒm) Henrik Sande (Komposition, Musik) Eine Produktion des Theater Feuerblau aus Graz
The GrĂŒffelo © Julia Donaldson + Axel Scheffler 1999 - Macmillan Children‘s Books (Bildillustration)

Termine

02. 04. 2017 / 16:00 Uhr / SO

Kindergartenvorstellung

03. 04. 2017  / 10:00 Uhr / MO

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

Dauer

45 Minuten, keine Pause

www.theaterfeuerblau.at

 

  • <

Mo, 03.04.

10:00 Uhr

Der GrĂŒffelo

Kindergartenvorstellung

Empfohlen fĂŒr Kinder ab 4 Jahren

EMPFOHLEN FÜR KINDER AB 4 JAHREN.
Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, erfindet man sich eben einen. 

Die kleine Maus ist unterwegs im Wald und alle scheinen es gut mit ihr zu meinen. Der Fuchs lĂ€dt sie zur Götterspeise ein, die Eule bittet zum Tee und die Schlange zum Schlangen-MĂ€use-Fest. Aber die Maus hat immerschon eine Verabredung: mit ihrem Freund, dem schrecklichen GrĂŒffelo. Den hat sie sich zwar nur ausgedacht 


 doch dann taucht er auf einmal wirklich auf, und sein Lieblingsschmaus, sagt er, ist Butterbrot mit kleiner Maus.
Kann die Maus durch ihren Witz, Charme und Erfindungsgeist die Oberhand behalten?

Mit

Maja Franke, Monika Zöhrer, Klaus Seewald (Spiel) Monika Zöhrer, Klaus Seewald (Inszenierung)
Eva Wallensteiner (Dramaturgie)
Christina Weber (BĂŒhne, Licht) Barbara HĂ€usl (KostĂŒm) Henrik Sande (Komposition, Musik) Eine Produktion des Theater Feuerblau aus Graz 
The GrĂŒffelo © Julia Donaldson + Axel Scheffler 1999 - Macmillan Children‘s Books (Bildillustration)

Termine

03. 04. 2017 / 10:00 Uhr / MO

Familienvorstellung

02. 04. 2017 / 16:00 Uhr / SO 

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

Kindergartenvorstellung

Keine Onlinebuchung möglich.
Anmeldung bitte frĂŒhzeitig:         
julia.webersberger@odeion.at

PĂ€dagogInnen: Freier Eintritt!

Dauer

45 Minuten, keine Pause

www.theaterfeuerblau.at

 

Sa, 08.04.

09:00 Uhr

Chor Orcherster Akademie 2017

Workshop

Anmeldeschluss 15.03.2017

Zum fĂŒnften Mal gestalten wir eine Chor-Orchesterakademie fĂŒr alle Altersgruppen. Spezialseminare ergĂ€nzen das vielfĂ€ltige Angebot.  
Wir erarbeiten in freundlicher AtmosphĂ€re Werke der Symphonik (Bach, Beethoven, Bruckner, Sibelius), Oper (Verdi), Film (Vangelis) und Jazz (Robert Friedl UA). Weitere musikalische BeitrĂ€ge fĂŒr Chor, jazzvocals, BlĂ€ser- und Juniorenensemble.

Mitwirkende

Wolfgang Danzmayr und Stefan David Hummel (KĂŒnstlerische Leitung ), Dominik SĂ©dĂ­vy (Chorleitung)

DOZENTINNEN: Iris Krall-Radulian, Johannes Krall, Rupert Birsak, Marcus Pouget, Julia Maria Klaushofer (Streicher), Robert Friedl, Clemens MĂŒller (BlĂ€ser), Sabina Hank (jazz-vocals), Andrea Ostertag (Bewegte Gestaltung), Simone Irmer (Feldenkrais)

COACHES: Gundl Aggermann, Dorothea Biehler, Izabella Egri, Gabriele Hummel, Romana Rauscher, Hanami Sakurai, Ángel Vidal, Paula Zamastil

Preise:

TEILNAHMEGEBÜHREN ORCHESTER
€ 110 / Normalpreis
€   55 / SchĂŒler/Studenten/Pensionisten
€ 130 / Familien (2 - 4 Personen)

TEILNAHMEGEBÜHREN CHOR
€ 100 / Normailpreis Chor
€  50  / SchĂŒler/Studenten/Pensionisten Chor
€ 120 / Familien (2 - 4 Personen) Chor

VERKÖSTIGUNG IM CAMP durch die BIOART KĂŒche
bei Voranmeldung Mittagessen à € 9
Das Mittagessen-Abo kann nur fĂŒr alle vier Tage, SA-DI, um € 36 pro Person bestellt werden. Wer nicht an allen Tagen essen möchte oder sich noch nicht sicher ist, kann die Gerichte nach Bedarf vor Ort bezahlen, muss dann aber mit geringfĂŒgig höheren Preisen rechnen. Das Essen unserer BioArt KĂŒche ist BIO-zertifiziert und wird mit Liebe gekocht.

Termine

08. 04. 2017 / 09:00 Uhr / SA

09. 04. 2017 / 10:00 Uhr / SA
10. 04. 2017 / 10:00 Uhr / SO
11. 04. 2017 / 10:00 Uhr / MO
12. 04. 2017 / 10:00 Uhr / DI

jeweils bis 18:00 Uhr

Voranmeldung

ANMELDESCHLUSS: MI, 15. 03. 2017

Abschlusskonzert

12. 04. 2017 / 19:00 Uhr / MI

Erwachsene € 10
Kinder         €  5
Mitwirkende und eine Begleitperson erhalten jeweils eine Freikarte!

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg in Kooperation mit der Rudolf Steiner Schule, dem Verein Orchesterprojekt und dem Mozarteum Salzburg

Download Choak-Folder

Mi, 12.04.

19:00 Uhr

MUSIC WAS MY FIRST LOVE

Abschlusskonzert CHOAK 2017

Zum fĂŒnften Mal gestalten wir eine Chor-Orchesterakademie fĂŒr alle Altersgruppen. Spezialseminare ergĂ€nzen das vielfĂ€ltige Angebot.  
Wir erarbeiten in freundlicher AtmosphĂ€re Werke der Symphonik (Bach, Beethoven, Bruckner, Sibelius), Oper (Verdi), Film (Vangelis) und Jazz (Robert Friedl UA). Weitere musikalische BeitrĂ€ge fĂŒr Chor, jazzvocals, BlĂ€ser- und Juniorenensemble.

Mit

Wolfgang Danzmayr und Stefan David Hummel (KĂŒnstlerische Leitung ), Dominik SĂ©dĂ­vy (Chorleitung)

DOZENTINNEN: Iris Krall-Radulian, Johannes Krall, Rupert Birsak, Marcus Pouget, Julia Maria Klaushofer (Streicher), Robert Friedl, Clemens MĂŒller (BlĂ€ser), Sabina Hank (jazz-vocals), Andrea Ostertag (Bewegte Gestaltung), Simone Irmer (Feldenkrais)

COACHES: Gundl Aggermann, Dorothea Biehler, Izabella Egri, Gabriele Hummel, Romana Rauscher, Hanami Sakurai, Ángel Vidal, Paula Zamastil

Termine

12. 04. 2017 / 19:00 Uhr / MI

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg in Kooperation mit der Rudolf Steiner Schule, dem Verein Orchesterprojekt und dem Mozarteum Salzburg    

Dauer

120 Minuten + Pause

Download Choak-Folder

Sa, 15.04.

16:00 Uhr

Die TrÀnen des Judas

AnnÀherung an eine faszinierende Erscheinung

Gastveranstaltung

Dramatische Lesung mit Schauspielern aus Stuttgart, MĂŒnchen, Salzburg und dem gemischten Chor "Freude am Singen"

In dieser „Theaterprobe“ lassen die ĂŒber 50 Akteure einerseits die Zeit Jesu, im Umbruch zwischen Juden- und Christentum entstehen und andererseits setzen sie sich mit dem PhĂ€nomen Judas auseinander. Hier tauchen Fragen auf: Judas der geldgierige VerrĂ€ter? Judas das willenlose Opfer Gottes? Oder ist Judas der  Held, der sich bewusst fĂŒr diesen Weg entschieden hat?

FĂŒr die Juden ist Judas bis heute ein Zelot, ein RevolutionĂ€r. FĂŒr die Römer ein Terrorist und fĂŒr die Christen ein VerrĂ€ter.

Die TrÀnen des Judas, eine AnnÀherung an eine faszinierende Erscheinung.

Mit

Utha Mahler und Manuel Jendry (Text)
Martanda Jost (Musikalische Leitung)

Utha Mahler (Regie) 

Utha Mahler, Victoria Marowitz, Monika Wieder, Konrad Adams, Moritz Brendel, Torsten Hermentin, Manuel Jendry

Termine

15. 04. 2017 / 16:00 Uhr / SA

Gastveranstalter

Utha Mahler & Manuel Jendry 

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

Dauer

120 Minuten + Pause

Sa, 22.04.

19:30 Uhr

The Gurdjieff Ensemble

"Komitas" - Geistliche und weltliche Musik aus Armenien

"KOMITAS" - Geistliche und weibliche musik aus armenien

„Musik, ihre Formen und Rituale, haben die Macht, uns entfernte Kulturen und Zivilisationen nĂ€her zu bringen", sagt Levon Eskenian, Leiter des armenischen Gurdjieff Ensembles.
Mit ihrem aktuellen Projekt "Komitas" widmen sich Eskenian und sein Ensemble der Musik von Komitas Vardapet (Soghomon Soghomonian, 1869-1935), Priester, Komponist, Musiker, Ethnologe und Musikwissenschaftler, allgemein als der BegrĂŒnder der modernen klassischen Musik Armeniens bezeichnet. Komitas sammelte in seinem Leben Tausende von Volksliedern, sakralen StĂŒcken und Instrumentalmelodien.
Seine eigenen Kompositionen reflektieren diesen immensen Fundus und verknĂŒpfen so in einzigartiger Weise die religiöse und weltliche Musik Armeniens. Eskenians Arrangements fĂŒr traditionelle armenische Instrumente bringen den Zauber von Komitas Kompositionen wunderbar zum Ausdruck – eine akustische BrĂŒcke ĂŒber die Jahrhunderte.

Mit

Levon Eskenian (Arrangement, KĂŒnstlerische Leitung)
Emmanuel Hovhannisyan (Duduk, Zurna, Pku)
Norayr Gapoyan (Duduk , Bassduduk)
Avag Margaryan (Pogh, Zurna) 
Armen Ayvazyan (Kamantscha, Cymbal)
Aram Nikoghosyan (Oud, Bell) 
Meri Vardanyan (Kanon)
Vladimir Papikyan (Santur)
Davit Avagyan (Tar) Mesrop Khalatyan (Dap, Dhol, Burvar) Eduard Harutyunyan (Tmbuk, Cymbal) 

Termine

22. 04. 2017 / 19:30 Uhr / SA

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

ErmĂ€ĂŸigungen

Info & ErmĂ€ĂŸigung

Dauer

70 Minuten + Pause

www.gurdjieffensemble.com

Fr, 28.04.

19:30 Uhr

Nikolaus Habjan pfeift Kunst

Ich pfeife auf die Oper

NestroypreistrĂ€ger Nikolaus Habjan bringt einen verschĂŒtteten Schatz unserer Kultur wieder ans Licht und gestaltet einen halsbrecherisch gepfiffenen Abend mit den beliebtesten Arien aus drei Jahrhunderten Opern- und Operettengeschichte. Die heute fast vergessene Musizierform des Kunstpfeifens entstand im 19. Jahrhundert in der österreichischen Oberschicht und war besonders in der Zeit der BrĂŒder Schrammel sehr beliebt. Der damals wohl bekannteste Kunstpfeifer Wiens, Hans Tranquillini, genannt Baron Jean und im bĂŒrgerlichen Leben Fiaker, trat mit den BrĂŒdern Josef und Johann Schrammel auf und wurde auch von Kronprinz Rudolf sehr geschĂ€tzt. Nikolaus Habjan fĂŒhrt mit wienerischem Charme höchst unterhaltsam durch den Abend und lĂ€sst diese virtuose Kunstfertigkeit auf faszinierende Weise neu aufleben.

Mit

Nikolaus Habjan (Pfiff)
Daniel Nguyen (Klavier)

Termine

28. 04. 2017 / 19:30 Uhr / FR

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

VVK-Preise bis 1 Tag vor der Veranstaltung!

ErmĂ€ĂŸigungen

Info & ErmĂ€ĂŸigung

Dauer

95 Minuten + Pause

Sa, 29.04.

10:00 Uhr

Workshop Figurentheater 2 mit Manuela Linshalm

Magie der Puppe

Das Spiel mit Figuren kennenlernen, ein Objekt zum Leben erwecken, die Puppe als Spielpartner entdecken - vom ersten Atemzug bis zur Szene, Faszination und Poesie in der Arbeit mit Figuren!
Aufbauend auf den Basisworkshop arbeiten wir an handwerklichen Details, prĂ€zisen BewegungsablĂ€ufen, Ausdruck und EmotionalitĂ€t der Puppe, an konkreten Rollen und Situationen, Szenen und Liedern. Ein Workshop fĂŒr Figurentheaterfreunde, Schauspieler und Puppenspieler – vorwiegend fĂŒr jene, die bereits an Modul I teilgenommen haben bzw. selbst mit Puppen arbeiten.

Anmeldung unter T +43 (0)662 660 330 54

Mit

Manuela Linshalm

Termine

29. 04. 2017 / 10:00 Uhr / SA

30. 04. 2017 / 10:00 Uhr / SO

Veranstalter

OdeĂŻon Salzburg

Keine ErmĂ€ĂŸigungen möglich und
kein "Hunger auf Kunst und Kultur"-Pass gĂŒltig!

www.manuelalinshalm.at